Home; www.doeblinger-radinitiative.at

  

 

Home

Über Uns

Neuigkeiten

Veranstaltungen

Radtouren

Fotogalerie

Vidioclips

Feedback

Links

 

 

 

 

 

 

Ehrenschutz über die Initiative hat dankenswerterweise der Wiener Ldtg.Abg. Gemeinderat a.D, Franz Ekkamp übernommen.

 

 
 

 

Gerhard Fiegel neuer Sprecher der Döblinger Radinitiative 

Der neue Sprecher der Döblinger Radinitiative heißt Gerhard Fiegel und ist begeisterter Radfahrer. Er selbst fährt jeden Tag mit dem Rad in die Arbeit - weder Schnee noch Hitze halten ihn davon ab. Und eines ist klar: Mit dem Rad in die Arbeit zu fahren schont nicht nur die Umwelt, sondern erhöht auch die persönliche Lebensqualität: „Ich fühle mich gesünder und somit auch besser.“ Und er ist bei weitem nicht der einzige, der das Auto zuhause stehen lässt: Die Studie „Mobility 2040“ zeigt auf, dass sich die Mobilität in den Städten spürbar verändern wird: In den nächsten 25 Jahren wird die Nutzung des eigenen Autos um 25 bis 30 Prozent zurückgehen.

 Auch in Döbling muss diesem Trend Rechnung getragen werden, der Bezirk braucht rasch ein Radwegnetz. Die Umsetzung des Döblinger Radwegekonzeptes, das von seinem Vorgänger Franz Ekkamp entwickelt wurde, muss schnell stattfinden. „Döbling steckt, was das Radfahren betrifft, immer noch in der Steinzeit fest. Stück- und Flickwerkmaßnahmen bringen uns nicht weiter. Das Radeln muss besser in den Alltag integriert werden. Ob für den Arbeitsweg, zum täglichen Einkauf oder für Ausflüge mit der Familie“, ergänzt Fiegel. Diesbezüglich gab es bereits ein Erstgespräch mit dem Radbeauftragten der Stadt Wien. Auch die Zusammenarbeit mit anderen Radinitiativen will er forcieren.

 Gerhard Fiegel wurde zum neuen Sprecher der Döblinger Radinitiative gewählt, nachdem Franz Ekkamp Gemeinderat a.D., jahrelang mit vielen Aktivitäten und Vorschlägen zur modernen Stadtmobilität für Verbesserungen für die RadlerInnen eingetreten war.  Die Döblinger Radlgegner - ÖVP und FPÖ - konnten vieles verhindern, z.B. Radwege in der Peter Jordan Straße und Krottenbachstraße, trotzdem ist es gelungen Verbesserungen wie in der Hardtgasse und der Gymnasiumstraße sowie den Skywalk durchzusetzen.

 

 

 

 

 

Trotz dieser Bemühungen muss festgestellt werden:

Döbling hinkt mit dem Bau von Radwegen weit hinter den anderen Bezirken her.

Bezeichnend für Döbling ist, dass der wichtigste Radweg von Österreich,

der Europa-Weitwander-Radweg, der am Rande des Bezirkes vorbeiführt und kaum richtige, vor allem aber

keine durchgehenden und sicheren Anschlussradwege aus dem Bezirk hat.

Grundregeln für das Radfahren in Wien

Richtiges Radfahren in Wien